Dichtsatz für ASC+T Hydroaggregat

Produktinformationen "Dichtsatz für ASC+T Hydroaggregat"

Einfacher kleiner Dichtsatz passend aus zwei hochwertigen, aus Viton bestehenden O-Ringen in entsprechender Shore Härte für den dort auftretenden Druck von ca 130 Bar.

Die Bilder zeigen was passiert wenn Öl in den Sensor gelangt, sowie das Hydroaggregat in ausgebautem Zustand.
Sensor und Aggregat sind nicht Lieferbestandteil dieses Angebotes !

Abgedichtet kann damit NUR der Drucksensor werden, welcher sich im Pentosinbereich des Aggregates befindet. Zum Einbau der O-Ringe muss der Drucksensor vom BOSCH Hydroaggregat 34510026458 gelöst werden. Der Drucksensor muss dann Aufgeschraubt und zerlegt werden, da sich im Inneren der zweite O-Ring befindet.

Da Das ASC+T Aggregat an vielen Stellen nach 30 Jahren undicht ist, kann dies nur der kleinste Teil einer Revision sein und wird erfahrungsgemäß nur kurze Zeit bestand haben. Da das Hydroaggregat für diese Arbeit ausgebaut werden muss und dies einen großen Aufwand darstellt, der nur ein Teilproblem löst empfiehlt sich die komplette Überholung der ca 30 Jahre alten Aggregate inclusive Bremskraftverstärker und Hauptbremszylinder beim Spezialisten PuschesParts inclusive 2 Jahre Garantie

 

Der Ein und Ausbau des Aggregates und die Arbeiten am Hydraulik und Bremssystem erfordern Fachkenntnisse und entsprechendes Werkzeug. Der Wechsel der O-Ringe kann in wenigen Minuten erledigt werden. Der Ausbau der Aggregate muss mit mehreren Stunden veranschlagt werden und ist keine meiner Lieblingsarbeiten ;o)

Inclusive bebilderter Anleitung !

Betrifft folgende Aggregate:

Bosch 0265202103

Bosch 0265202106

Bosch 0265202200

BMW 34510026458

BMW 34511163086

Bosch 0265202100

Bosch 0265202203

Bosch 0265202206

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Vom Profi empfohlen

E31 Hydroaggregat ASC+T **NUR IM AUSTAUSCH**
E31 Hydroaggregat ASC+T **NUR IM AUSTAUSCH** - Ihr Hydroaggregat wird überarbeitet und komplett neu gedichtet, - Plungerspeicher und Ventile werden revidiert. - Bremszylinder komplett neu gedichtet. - Sensoreinheit neu gedichtet und elektrisch überholt. - Der Druckspeicher wird revidiert und neu mit Stickstoff gefüllt- 2 Jahre Garantie auf die In-Stand Setzung (ausgeschlossen sind Montage und Fremdkosten) NUR BEI VORAUSTAUSCH. Altteil muss innerhalb von 20 Tagen zurückgesandt werden ! Ein Voraustausch ist nur gegen eine Kaution von 800EUR möglich. Diese wird nach kompletter Rücksendung erstattet. Verbogene, unvollständige und zerstörte Teile werden nicht zurückgenommen !!! EXCHANGE POLICY: You can send me your old part upfront and I ship immediately after receipt the remanufactured part. Upfront shipment is possible. In this case €800,- Deposit core charge apply. The core unit has to be returned in complete and good condition within 20 days after delivery and have to be re-usable for a full reimbursement of the core charge. Mitglieder des BMW 8-Series Clubs erhalten einen ClubRabatt! von 50 EUR nach Vorlage des Clubausweises

790,00 €*
E31 ASC+T Blinktest
Der ABS/ASC-Blink-Code beim BMW E31(english version below)Zum Ausführen des Blinktests folgende Aktionen nacheinander durchführen.- Bremspedal und Schalter "ASC" gleichzeitig drücken- Zündung "an"- Bremspedal und Schalter loslassen- ASC-LEUCHTE fängt an zu blinkenNun die Anzahl der Blinkzeichen zählen und in der Tabelle vergleichen.BC 1 = kein FehlerBC 2 = EML FehlerBC 3 = Motronic Fehler (DME/ EML)BC 4 = Drehzahlgeber Fehler hinten linksBC 5 = Drehzahlgeber Fehler hinten rechtsBC 6 = Drehzahlgeber Fehler vorne rechtsBC 7 = Drehzahlgeber Fehler vorne linksBC 8 = ABS-Magnetventil hinten linksBC 9 = ABS-Magnetventil hinten rechtsBC10 = ABS-Magnetventil vorne rechtsBC11 = ABS-Magnetventil vorne linksBC12 = ASR-Plungenventil Fehler hinten linksBC13 = ASR-Plungenventil Fehler hinten rechtsBC14 = Ventilrelais FehlerBC15 = Rückförderpumpen FehlerBC16 = Speicherladeventil FehlerBC17 = Langzeitfehler Drucküberwachung (Plugerspeicher kann nicht mehr geladen werden)BC18 = Leckage Fehler (Plungerspeicher entlädt sich unplausibel)BC19 = Druck FehlerBC20 = Getriebebeinflussung LeitungsfehlerBC21 = ABS/ASR-Regelgeräte FehlerBC22 = TD-Signal Fehler (fehlendes Tacho A-Signal am Steuergerät)BC23 = Option pin Leitungs FehlerThe ABS / ASC blink code on the BMW E31 Perform the following actions in sequence to run the blink test. - Press the brake pedal and the "ASC" switch at the same time - ignition "on" - Release the brake pedal and switch - ASC LIGHT starts to flash Now count the number of flashes and compare them in the table. BC 1 = no error BC 2 = EML error BC 3 = Motronic error (DME / EML) BC 4 = speed sensor error rear left BC 5 = speed sensor error rear right BC 6 = front right speed sensor error BC 7 = Front left speed sensor error BC 8 = ABS solenoid valve rear left BC 9 = ABS solenoid valve rear right BC10 = ABS solenoid valve front right BC11 = ABS solenoid valve front left BC12 = ASR plunger valve fault, rear left BC13 = ASR plunger valve fault, rear right BC14 = valve relay error BC15 = return pump fault BC16 = accumulator charging valve error BC17 = long-term pressure monitoring error (plug memory can no longer be loaded) BC18 = leakage error (plunger accumulator discharges implausibly) BC19 = printing error BC20 = gear influencing line fault BC21 = ABS / ASR control device error BC22 = TD signal error (missing speedometer A signal on the control unit) BC23 = Option pin line error

0,00 €*
Innenaufbau Pentosinbehälter ASC+T
Da die Frage häufiger gestellt wird habe ich den ASC+T Behälter aus dem M70 mal dokumentiert.Die in ETK gezeigte Reihenfolge ist zwar rictig, aber leider wird hier ein Dichtring zuviel angezeigt POS 17 ist nur einmal unterhalb des Siebes verbaut. Vor dem Einbau reinigen wir alle Teile mit Bremsenreiniger und Putztuch.Zuerst befestigen wir das U-förmige Dichtgummi (POS 17) unten am Filter (POS 16) Den Filter mit dem Dichtgummi nach unten platzieren wir nun unten als erstes im Behälter.und zentrieren ihn mit einem Schraubenzieher vorsichtig mit Hilfe der auf dem Boden des Behälters angebrachten Halterungen.Danach setzen wir den Deckel (POS 15) ein. Den Deckel kann man durch Wackeln an der Mittelachse leicht zentrieren.Nun setzen wir die grosse Feder ein (POS 12) und arretieren diese mit dem Halteclip (POS 11). Den Halteclip kann man am besten mit einer Langen Spitzzange greifen und dann seitlich in den Schlitz in der Mittelachse stecken. Allerdings muss die Feder zuerst mit einem Schraubendreher oder einer abgewinkelten Spitzzange nach unten gedrückt werden. Dies ist nicht ganz einfach, da die Feder sich gerne in dem Schlitz für den Halteclip verharkt. Meistens klappt es nicht beim ersten Versuch. Wenn man abrutscht wird die Feder durch Ihre Kraft irgendwohin katapultiert. Also aufpassen wo die Feder hinfliegt ;o)Nun bringen wir den U-förmigen Dichtgummi unten am Filterkorb an.Nun setzen wir den Filterkorb (POS 08) ein, indemwir ihn Über den Filter stülpen und fest nach unten drücken.Nun kommt die kleine Feder (POS 07) drannAuf die Feder kommt dann noch eine UnterlagsscheibeJetzt können wir den oberen Filterkorb aufstecken.Um den Filterkorb in die richtige Position zu bekommen wird nun das grosse Röhrchen (POS 05) auf die Mittelachse gesteckt.Nun wird die erste Mutter soweit eingedreht bis ein Anschlag erfühlt wird. Wir legen die Mutter nur leicht an !Mit der zweiten Mutter kontern wir lediglich die erste. Auch hier reicht leichtes Anlegen der Mutter.Nun folgt der Befüllvorgang mit Pentosin. Ich bevorzuge Pentosin CHF 11S da dieses von den Daten deutlich besser ist als das alte nicht mehr verfügbare CHF7.1. Auch wurde ab 1994 in allen weiteren E31 nur noch 11S verfüllt. Wir befüllen bis das Pentosin über dem Filterkorb steht. --> Pentosin CHF 7.1 VerfügbarkeitNch einer Wartezeit von ca 10 Minuten starten wir den Motor und sehen wie das Pentosin in den Druckspeicher gepumpt wird und unter dem Sieb verschwindet. Die Wartezeit hat den Sinn dass sich das Ansaugrohr zur Pumpe blasenfrei füllt und durch die Luft kein Schaum im System ensteht, der unschöne Geräusche produziert und eventuell sogar die Pumpe ruiniert.Wenn das alles soweit geklappt hat, schalten wir den Motor aus und messen nochmals den Füllstand.Ölstand für Brems- und Lenkhydraulik prüfen (Auszug aus dem 8er Bedienungshandbuch)- Bei stehendem Motor Rändelmutter lösen und Behälterdeckel abnehmen.- Bremspedal mehrmals treten, bis der Ölstand nicht mehr ansteigt bzw.bis beim Bremsen Widerstand zu spüren ist (ca. 10 Betätigungen).- Den Ölstand kontrollieren: Er muß ca. 20mm unter der Oberkante desBehälters sein.- Eventuell Ölstand berichtigen. Dazu unbedingt Pentosin CHF 11 S oder,falls nicht erhältlich, LHM – keinesfalls Bremsflüssigkeiten ! ** verwenden.- Behälterdeckel aufsetzen und Rändelmutter festziehen. Auf richtigenSitz des Deckels achten.** Anmerkung: ATF ist kein langfristiger ErsatzBei Überfüllung kann folgendes passieren: Servo Öl unter dem 8er nach längerer Standzeit ...Der Behälter sollte nun umbeschriftet werden, da Pentosin nicht mit anderen Ölen gemischt werden sollte !Verschlusschraube noch drauf und fertig.

0,00 €*